Home

Print Friendly

Diese Seite ist optimiert für die aktuellsten Versionen der gängigsten Browser. Bei Problemen mit der Darstellung aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Schützenverein 1925 Lünen-Süd und Umgebung e.V.

Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie auf unserer neu gestalteten Internetseite. Nehmen Sie sich ruhig ein bisschen Zeit und lernen Sie uns kennen.

 

Vogel Schuetzenhaus-01 Huehneke Fahne

 

Die Geschichte der Schützenvereine

Aus den Bürger- und Landwehren, die vor Jahrhunderten ihre Länder und Städte schützen mussten, entstanden nach Jahren, als diese nicht mehr benötigt wurden, die Schützenvereine. Die Mitglieder dieser Schützenvereine versammelten sich nun regelmäßig um die Tradition der Landwehren fortzuführen. Hierbei wurde aber nicht mehr an das Kämpfen gedacht, sondern im Vordergrund stand die Geselligkeit, sowie durch sportliche Wettbewerbe die Besten des Vereins zu ermitteln.

Da es sehr viele Vereine gab und immer noch gibt, schlossen sich diese zu einer großen Gemeinschaft zusammen – dem “Deutschen Schützenbund” – der dann in Landesverbände aufgeteilt wurde. Wie in anderen Sportvereinen, werden untereinander sportliche Wettkämpfe durchgeführt, um die Besten zu ermitteln, die bestimmten Regeln unterliegen. Aber erst als Gustav Brinkmann vom Verein an die Spitze der Sportschützen gestellt wurde, konnte von einem geregelten Sportschießen gesprochen werden. Durch den Schützenbruder Brinkmann konnte der Grundstock für die anschließenden Erfolge der Sportschützen gelegt werden. Er hat sein Erbe über den SB Günter Jack in die Hände von Hans Schwarz gelegt, der sich über viele Jahre dieses Amtes würdig zeigte. Wir heben an diese Stelle die Nachfolger Friedhelm Brauckmann, Karl-Heinz Poppke, Gerd Langkowski und Ernst Kinzel hervor, die das ihnen anvertraute Erbe gepflegt und gehegt und zu hervorragenden Höhen geführt haben.

Heute bedanken wir uns bei allen Schützenschwestern und -brüdern herzlich für ihre aufopferungsvolle und zeitaufwendige Arbeit. Sie alle haben sich um den Schießsport des SV Lünen-Süd verdient gemacht.