5. Kompanie

Print Friendly, PDF & Email

Gründungstag:     1. Januar 1955

Gründungslokal: Gaststätte „Essig“ in Lünen Gahmen, Gahmener Str. 162

Gründungsmitglieder:

Zu der Gründungsversammlung waren 30 Bürger aus Gahmen erschienen. Darunter befanden sich:

Fritz Schneegans, Peter Ritter, Paul Hösl, Joachim Schulz-Gahmen, Karl Freiberg, Fritz Mork, Alfred Finke, Hans Ketzer, Wilhelm Hebebrand, Werner Marschewski, Heinrich Breidenstein, Paul Essig, Josef Dornseifer, Wilhelm Berner, Ausgust Klisa, Fritz Schenk, Helmut Küsters

Kompanieführer:
1955 - 1960Fritz Schneegans
1960 - 1970 Peter Ritter
1970 - 1985Walter Meißner
1985 - 1989Michael Meißner
1989 - 1992Hans Lutz
1992 - 1995Michael Meißner
1995 - 2003 Michael Hammerhofer
2003 - 2008Eckhard Meißner
2008 - 2014Michael Meißner
2014 - Karin Hammerhofer
Vereinskönigspaare:
1958 - 1960 Heinrich II. (Cremer) - Gerda I. (Ritter)  
Kreiskönig:
1972Heinz Cremer

Der Vereinsvorstand stand dem Gründungsakt in Gahmen etwas skeptisch gegenüber. Nicht, daß er den honorigen Männern keinen dauerhaften Erfolg zutraute. Er war der Meinung, daß knapp 10 Jahre nach dem schrecklichen Krieg den Bürgern von Gahmen der Sinn nicht danach stand, sich in einem Schützenverein zu betätigen. Aber siehe da, der Täufling entwickelte sich prächtig zu einem gestandenen Mann.

In knapp einem halben Jahr nahm die 5. Kompanie mit 50 Schützen, standesgemäß im grünen Rock eingekleidet, am 1. Lünen-Süder Schützenfest nach der Wiedergründung des Vereins im Jahre 1955 teil. Sie hatte sich in kurzer Zeit in Gahmen zu einem beachtlichen Standbein des Vereins entwickelt. Schon 1958 stellte sie in der Person des SB Heinz Cremer zusammen mit Gerda Ritter das Regentenpaar.

Wie in allen anderen Kompanien pflegte sie das sportliche Schießen in allen Sportarten und vergaß daneben nicht das gesellschaftliche Miteinander. Ausflüge, Dorfabende und sonstige Festivitäten auf Kompanieebene lösten sich in bunter Folge ab. Die Dorfabende sind zu einem traditionellen Inbegriff für Gahmen geworden. Hierfür boten sich die Höfe von Schulz-Gahmen, Goertz, Kolep und Siemann als ideale Kulisse an.

Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung wurden unternommen. Die Mosel und der Rhein sowie das nahe Münsterland waren weitere Ziele. Die Kompanie hat es verstanden, die Frauen der Schützenbrüder in das Kompanieleben sinnvoll zu integrieren.

Bei den schießsportlichen Wettkämpfen hat sie auf allen Ebenen hervorragende Erfolge erzielt. Es seien hier nur ein paar Namen stellvertretend genannt: Heinrich Dammann, Hans Lutz, Ursula Löchner.

Mehrere Jahre stellte sie mit Horst Löchner einen qualifizierten Vereinsschatzmeister, der sich vor allem in der Zeit des Schützenplatzkaufs und Bausteineverkaufs hervorgetan hat. Seit 2014 stellt die Kompanie mit Eckard den Regimentskommandeur.

Die Kompanieführung heute: Karin Hammerhofer (Kompanieführer), Jutta Meißner (stellv. Kompanieführer), Angelika Jäger (Zahlmeisterin).

30 Schützinnen und Schützen gehören Im Moment der 5. Kompanie an, davon sind 3 Jungschützen, die seit Ende 2006 bei uns sind und im sportlichen Bereich große Erfolge verbuchen konnten. Die Kompaniemitglieder treffen sich heute jeden 1. Donnerstag im Monat zur Versammlung und jeden Freitag zum Übungsschießen in der Schützenhalle an der Sedanstrasse.