Bataillon

Print Friendly, PDF & Email

Das Bataillon (bis März 2016 Regiment) des Schützenvereins ist in gleichgestellte Gliederungen unterteilt.

Auf Grund des angedachten bataillonsübergreifenden Zusammenschlusses der 3. und 4. Kompanie beschlossen Ende 2015 die beiden bisherigen Bataillone unabhängig von einander sich bis zur Jahreshauptversammlung des Vereins am 13.03.2016 aufzulösen. Damit wird aus dem bisherigen Regiment ein Bataillon, welches sich in gleichgestellte Gliederungen, wie die Kompanien, dem Spielmannszug oder 1. Zug unterteilt.

Am 29.01.2016 schlossen sich die 3. und 4. Kompanie zum 1. Zug und Anfang März die 1. und 6. Kompanie zur 1. Kompanie  zusammen. Im Februar 2017 schlossen sich die 2. und 8. Kompanie zur neuen 2./8. Kompanie zusammen.

Der Verein besteht damit zurzeit aus der 1. , 2./8. , 5.  und 7. Kompanie, dem 1. Zug sowie dem Spielmannszug.

Links zu den traditionellen Abteilungen des Vereins:

1. Kompanie2./8. Kompanie
1. Zug5. Kompanie
Spielmannszug

 

Bis zum 13.03.2016 setzte sich das Regiment wie folgt zusammen:

1. Bataillon

Dem ersten Bataillon gehörten die 1., 4., 5., 6. und 7. Kompanie sowie der Spielmannszug an. Im Herbst wurde die treffsicherste Kompanie sowie die besten Einzelschützen beim Bataillons-Pokalschießen ermittelt.

Alle Frauen ermittelten Ihre Besten beim Schießen um den Bataillons-Frauenpokal. Diese Veranstaltung fanden meistens im November statt.

Im Sommer veranstaltete das Bataillon im Jahreswechsel ein Biwak bzw. einen Wandertag.

 

2. Bataillon

Das 2. Bataillon bestand aus drei Kompanien mit insgesamt ca. 80 Mitgliedern. Dieses setzte sich zusammen aus der 2. Kompanie geführt von Sascha Nägeler, der 3. Kompanie geführt von Holger Stobbe und der 8. Kompanie geführt von Jutta Möllmann.

Ein Festausschuss, bestehend aus Vertretern aus allen drei Kompanien half bei festlichen Aktivitäten des Bataillons tatkräftig mit.

Das 2. Bataillon feierte 2005 sein 50-jähriges Bestehen. Auch gemeinsame Ausflüge und Biwaks standen alljährlich auf dem Programm. Neben zahlreichen Königs- und Kaiserpaaren konnte sich das 2. Bataillon lange Zeit über den Ehrenpräsidenten Herbert Vodisek (†) und Ehrenoberst Bernhard Venturi (†) freuen.